Veranstaltungsnachlese 2012

Aus einem Land vor unserer Zeit. Eine Lesereise durch die DDR-Geschichte.

Buchpräsentation

Termin

31.05.2012 / 18:00 Uhr

Veranstalter

Bundesstiftung Aufarbeitung
Metropol Verlag

Kurzbeschreibung

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichten über ein Land
vor ihrer Zeit. Das Land heißt DDR. In 25 anschaulichen Geschichten geben
Stipendiatinnen und Stipendiaten der Bundesstiftung Aufarbeitung Einblicke
in ihre aktuellen Forschungsarbeiten zur SED-Diktatur und deutschen
Teilung. Zwanzig Jahre nach dem Ende der DDR ändert sich die Blickrichtung.
Aus der Zeit der Mitlebenden wird allmählich Geschichte. Das Buch
öffnet neue Perspektiven und zeigt, dass zeitliche Distanz Erkenntnisse fördern
kann. Auf dem Podium diskutierten darüber Journalisten, Politologen
und Historiker, aufgewachsen in Ost und West, Nord und Süd, sozialisiert
in der alten Bundesrepublik, der DDR und dem vereinten Deutschland.

Begrüßung:
Dr. Anna Kaminsky
Geschäftsführerin Bundesstiftung Aufarbeitung
Anja Hertel
Kunsthistorikerin und Herausgeberin

Podiumsgespräch mit:
Dr. Jens Bisky
Buchautor und Journalist bei der Süddeutschen Zeitung
1966 in Leipzig geboren, wuchs als Jugendlicher in Berlin-Marzahn auf

Dr. Ulrich Mählert
Historiker und Leiter des Arbeitsbereichs Wissenschaft in der Bundesstiftung Aufarbeitung
1968 in Neckarsulm geboren, setzt sich seit 1988 mit der DDR und der deutschen Teilung auseinander

Dr. Andreas Stirn
Historiker und Wissenschaftlicher Referent der Enquete-Kommission
zur DDR-Aufarbeitung in Brandenburg | 1974 in Berlin geboren und
dort mit SERO, Sandmännchen und Solibasar aufgewachsen

Adriana Lettrari
Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin
1979 in Neustrelitz geboren, initiierte 2010 das Projekt
„Dritte Generation Ostdeutschland“

Moderation:
Marcus Böick, Historiker und Herausgeber
Franziska Kuschel, Historikerin und Herausgeberin

Ort der Veranstaltung

Bundesstiftung Aufarbeitung
Veranstaltungssaal
Kronenstraße 5
10117 Berlin

Veranstaltungsmitschnitt anhören