Veranstaltungsnachlese 2012

Veranstaltungsreihe 2x Deutschland: Politik des Dialogs. Das SED-SPD-Papier von 1987

Podiumsdiskussion

Termin

07.08.2012 / 18:00 - 20:00 Uhr

Veranstalter

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Berliner Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen
Deutsche Gesellschaft e.V.

Kurzbeschreibung

Nach jahrelangen Gesprächen veröffentlichten westdeutsche Sozialdemokraten und ostdeutsche Kommunisten im August 1987 ein gemeinsames Papier. "Der Streit der Ideologien und die gemeinsame Sicherheit" thematisierte unter anderem Fragen der Friedenssicherung, des friedlichen Wettbewerbs der Gesellschaftssysteme und die Notwendigkeit einer Kultur des politischen Streits und des Dialogs. Das Dokument sorgte in Ost und West für großes Aufsehen. 25 Jahre nach seiner Veröffentlichung diskutierten Zeitzeugen und Wissenschaftler über Entstehung und Folgen des umstrittenen Papiers von SED und SPD.

Eine kontroverse Debatte vor vollem Haus. So lässt sich der gestrige Abend in der Bundesstiftung Aufarbeitung zusammenfassen. Mit Dr. Erhard Eppler, Bundesminister a. D., Stephan Hilsberg, Staatssekretär a. D., Bürgerrechtler, Dr. Dietmar Keller, DDR-Minister a. D. und Prof. Dr. Gesine Schwan hatten die Veranstalter ebenso prominente wie sachkundige Diskutanten eingeladen, die von Dr. Daniel Friedrich Sturm, Die Welt, moderiert wurden. Den Einleitungsvortrag hielt Prof. Dr. Günther Heydemann vom Dresdener Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung.

Ort der Veranstaltung

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Veranstaltungssaal
Kronenstraße 5
10117 Berlin

Veranstaltungsmitschnitt anhören

Bildergalerie zur Veranstaltung