Veranstaltungsnachlese 2012

Schöner Schein und Wirklichkeit. Die SED-Diktatur zwischen Repression, Anpassung und Widerstand

Konferenz

Termin

31.10.2012 - 02.11.2012

Veranstalter

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Berliner Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen
Deutsche Gesellschaft e.V.

Kurzbeschreibung

Das Leben hinter der Mauer war vielfach reglementiert, ob in der Schule, im Betrieb oder in der Freizeit. Unangepasstes Verhalten oder gar Widerstand und Opposition gegen den SED-Staat wurden streng bestraft. Unter diesen Bedingungen passten sich viele Menschen an das System an, wollten sie doch einfach "ganz normal" leben. Nur wenige wagten den offenen Protest. Warum konnte die Diktatur in der DDR vierzig Jahre lang funktionieren? Zeitzeugen und Wissenschaftler beschäftigten sich auf der Konferenz mit der Realität der SED-Diktatur zwischen Anpassung und Aufbegehren, Widerspruch und Repression, Scheitern und Erfolg.

Ort der Veranstaltung

Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund
Mohrenstraße 64
10117 Berlin

Veranstaltungsmitschnitte anhören

Teil 1: Eröffnungsveranstaltung "Alltagswelten: Leben in der DDR zwischen Repression, Anpassung und Widerstand" am 31.10.2012

Teil 2: Panel "Der 17. Juni und seine Folgen" mit Vortrag und Podiumsdiskussion

Bildergalerie zur Veranstaltung