Veranstaltungsnachlese 2012

Kommunismusforschung und Erinnerungskulturen. 11. Internationales Symposium der Stiftung Ettersberg

Konferenz

Termin

19.10.2012 - 20.10.2012

Veranstalter

Stiftung Ettersberg. Europäische Diktaturforschung – Aufarbeitung der SED-Diktatur – Gedenkstätte Andreasstraße
Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

Kurzbeschreibung

Das Symposium beschäftigte sich mit der Frage, wie die Aufarbeitung der kommunistischen Diktaturen in der Zukunft betrieben werden soll, wenn die unmittelbare Erinnerung daran schwindet. Welche Folgen wird diese Historisierung für die Erinnerungskultur der „Post-Mémoire“-Generationen und für die Gedenkstättenarbeit haben? Werden (oder sollten sich sogar) die Schwerpunkte der Aufarbeitung in diesem Prozess zunehmend in geschichtswissenschaftlicher und demokratiepädagogischer Richtung verlagern? Wie gestaltet sich das Verhältnis von Geschichtswissenschaft und Zeitzeugenschaft heute? Welche Bedeutung kommt insbesondere den Zeitzeugen zu? Zunächst wurde vergleichend analysiert: Wie ist der Stand der aktuellen Kommunismusforschung in Ostmittel- und Westeuropa und welche Rolle spielt der Kommunismus gegenwärtig in den dortigen Erinnerungskulturen?

> PROGRAMM http://www.stiftung-ettersberg.de/html/img/pool/Programm_11._Symposium.pdf
> ANMELDUNG http://www.stiftung-ettersberg.de/html/img/pool/Anmeldung_11._Symposium.pdf

Anmeldeschluss: 11.10.2012
Tagungsbeitrag: 15 € (Schüler/Studenten 8 €)
Weitere Infos: www.stiftung-ettersberg.de

Ort der Veranstaltung

Reithaus im Park an der Ilm
Platz der Demokratie 5
99425 Weimar

Kontakt

Stiftung Ettersberg
Jenaer Str. 4
99425 Weimar
Tel.: 03643 49750
Fax.: 03643 497522
weimar@stiftung-ettersberg.de
www.stiftung-ettersberg.de