Veranstaltungsnachlese 2017

Filmpräsentation und Gespräch: "Die Stimme Amerikas. US-Musik in der DDR"

Filmpräsentation

Termin

29.11.2017 / 20:00 Uhr

Veranstalter

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Bundesstiftung Aufarbeitung

Kurzbeschreibung

Die Dokumentation „Die Stimme Amerikas“ zeigt, wie amerikanische Musik nach 1945 zwischen die Fronten des Kalten Krieges geriet. Heftige Debatten entzündeten sich am Jazz, der in der DDR lange Jahre als Sirenengesang des „Klassenfeinds“ verteufelt wurde. Einen besonderen Platz räumt der Film der afroamerikanischen Sängerin Etta Cameron ein, die 1968 - 1973 im Ost-Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg lebte. Der Film ist eine Produktion von armadafilm im Auftrag des rbb, gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Ort der Veranstaltung

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstraße 3
72072 Tübingen

Kontakt

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Dikatur
Kronenstraße 5
10117 Berlin
Tel.: 030-31 98 95-0
Fax.: 030-31 98 95-210
buero@bundesstiftung-aufarbeitung.de
www.bundesstiftung-aufarbeitung.de