Materialien für Unterricht und Bildungsarbeit

Didaktische Handreichungen

Zur Auseinandersetzung mit der Ausstellung bieten wir kostenloses Begleitmaterial mit drei Einstiegsmodulen (davon eins in leichter Sprache) und fünf Arbeitsblättern zum Download [4,4 MB] an.

Wenn Sie die Materialien ändern möchten, können Sie auf Grundlage dieser Word-Vorlage [60 KB] eigene Module und Arbeitsblätter erstellen. In diesem Fall würden wir uns über ein Belegexemplar an buero@bundesstiftung-aufarbeitung.de freuen.

Videos zu den Bildertafeln

Als Unterstützung zur Projektarbeit können Sie unsere YouTube-Playlist nutzen: In 19 kurzen Videos erklärt der Fotograf Harald Hauswald, wie die Motive der Ausstellung entstanden sind.

Ausstellung und Begleitbroschüre

Sie können die Ausstellungstafeln sowie eine Begleitbroschüre als PDF herunterladen. Aus lizenzrechtlichen Gründen werden die Ausstellungsfotos in verringerter Auflösung dargestellt. Die Materialien lassen sich dennoch ausdrucken und vervielfältigen, um Ausstellungsbesuche im Rahmen der Bildungsarbeit vor- bzw. nachzubereiten.

Ausstellung [1,8 MB]
Begleitbroschüre [1,8 MB]

Vorlage für Ergänzungsplakate

Damit Sie während Ihrer Projektarbeit auch eigene Bilder in das Ausstellungsformat von „Voll der Osten“ einbringen können, bieten wir Ihnen eine Gestaltungsvorlage für Ergänzungsplakate im Format DIN A1 zum Download an. Sie können zwischen druckfähigem PDF [40 KB] und dem ZIP-Ordner [840 KB] mit InDesign-Datei (inkl. IDML und benötigter Schriften) wählen.

DVD „Radfahrer“

Cover der DVD "Der Radfahrer" Von 1983 bis zum Ende der DDR wurde Harald Hauswald von der Stasi überwacht. Deckname dieses sogenannten operativen Vorgangs: Radfahrer. Marc Thümmlers Kurzfilm „Radfahrer“ konfrontiert Hauswalds Fotografien mit Auszügen aus seiner Stasi-Akte.

Die DVD kann im Onlineshop der Bundeszentrale für politische Bildung bestellt werden und enthält neben dem Kurzfilm (27 Minuten) auch ein halbstündiges Gespräch mit dem Fotografen sowie Arbeitsmaterialien im PDF-Format.

Sprache: Deutsch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Digitaler Reiseführer "Alltag Ost"

Das von der Bundesstiftung Aufarbeitung geförderte Projekt "Alltag Ost" erzählt die Geschichte von Orten des alltäglichen Lebens in der DDR: Bibliotheken, Restaurants, Museen, Theater, Freibäder und andere. Anhand dieser Orte versucht "Alltag Ost" zu ergründen, wie sehr das Leben durch politische Vorgaben der SED geprägt wurde, inwieweit es individuelle Freiräume gab – und was heute aus diesen Orten geworden ist.