Biographische Datenbanken

Bahner, Werner

* 18.6.1927
Romanist, Präsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Neuwiese (Erzgeb.); Vater Zimmermann; Gymnasium, Abitur; 1946 – 50 Studium der Romanistik, Anglistik u. Philos. an der Univ. Leipzig, dort 1950 Prom. zum Dr. phil.; ab 1952 Doz. für roman. Philologie; 1955 Habil. zum Sprachbewusstsein in der span. Lit. des 16. u. 17. Jh. an der KMU Leipzig; 1955 Mitgl. der SED u. 1956 – 58 des EK der UNESCO; 1961 Prof. mit vollem Lehrauftrag, 1964 mit Lehrstuhl für Romanistik u. Dir. des Roman. Inst. der KMU Leipzig; 1961 Abt.-Ltr. u. 1965 – 69 Dir. des Inst. für roman. Sprachen u. Kultur der DAW, 1965 Ord. Mitgl. der Sächs. AdW, 1966 Ord. Mitgl. der DAW, 1969 Sekr. der Kl. für Sprachen, Lit. u. Kunst (Nachf. von Günter Fendel); 1969 stellv. Dir., 1977 – 89 Dir. des ZI für Sprachwiss. der AdW; 1968 Vors. des Komitees für Südosteuropaforschung u. 1978 des Nationalkomitees für Sprachwiss.; 1976 – 78 DDR-Vertreter im Exekutivrat der UNESCO (Nachf. von  Rita Schober); 1980 – 91 Präs. der Sächs. AdW (Nachf. von  Kurt Schwabe); 1980 – 90 Vizepräs. der AdW der DDR (Nachf. von  Kurt Schwabe); 1983 VVO; 1987 NP, Dr. phil. h. c. der KMU Leipzig.
Forschungsfelder u. Publikationstätigkeit in der roman. Sprach- u. Lit.-Wiss., insbes. zur frz. Aufklärungslit. u. allg. Sprachtheorie; Mithrsg. eines Dt.-Frz. Wörterbuchs sowie von Schriftenreihen, wie der Ztschr. »Beiträge zur roman. Philol.« (1961 – 91), Schriften des Inst. für roman. Sprachen u. Kultur (1965 – 71).

Sek.-Lit.: Bibl. In: Bedeutungen u. Ideen in Sprachen u. Texten. Berlin 1987 (Fs.); Forts. der Bibl., In: Jb. der Sächs. AdW 1987/88 u. 1989/90; Hassler, G., Storost, J. (Hrsg.): Kontinuität u. Innovation. Studien zur Geschichte der romanischen Sprachforschung vom 17. bis zum 19. Jh. Fs. für W. B. zum 70. Geburtstag. Münster 1997.
BRB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis