Biographische Datenbanken

Grapow, Hermann

* 1.9.1885, † 24.8.1967
Ägyptologe

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Rostock; Vater kfm. Angest.; Gymnasium, Abitur; 1906 – 10 Studium der Ägyptol. an den Univ. Berlin u. Göttingen; 1907 – 22 wiss. Hilfsarb. beim Wörterbuch der ägypt. Sprache an der Preuß. AdW; 1912 Prom. an der Univ. Berlin; 1922 – 37 wiss. Beamter der Preuß. AdW; 1937 NSDAP; 1938 Ord. Mitgl. der Preuß. AdW, 1939 – 45 Sekr. der Philosoph.-hist. Kl. u. 1943 – 45 Vizepräs. der Preuß. AdW; 1938 – 45 Honorarprof. bzw. ord. Prof. für Ägyptol. an der Univ. Berlin, 1940 – 45 Dekan, 1943 – 45 Prorektor.
1951 Abt.-Ltr. am Inst. für Orientforschung der DAW; 1955 Dr. med. h. c. der Univ. Rostock; 1956 – 62 Dir. des Inst. für Orientforschung der DAW (Nachf. von Richard Hartmann); 1962 Ord. Mitgl. des Inst. d’Egypte Kairo; 1953 u. 1959 NP; gest. in Berlin (West).

Publ.: Wörterbuch der ägypt. Sprache (mit
Sek.-Lit.: Ägyptolog. Schriften. Fs., Bibl. Berlin 1955.
ISK

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis