Biographische Datenbanken

Grasnick, Georg

* 25.4.1927
Journalist, Intendant des Berliner Rundfunks, Chefredakteur des Deutschlandsenders

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin; Vater Autoschlosser; Volks- u. OS, Notabitur; 1943 – 45 Wehrmacht (Luftwaffenoberhelfer).
1945 KPD u. Antifa-Jugend; Kurier, Angest., stellv. Unterbürgermeister in Berlin-Reinickendorf; Straßenobmann beim Antifa-Komitee u. Magistrat von Groß-Berlin; 1946 SED; 1946 – 52 Volontär bzw. Hilfsred. beim Berliner Rundfunk; Juli – Sept. 1946 Lehrgang an der Rundfunkschule; 1953 – 58 stellv. Gruppenltr., Chefred. u. 1958 kommissar. Intendant des Berliner Rundfunks; 1958 Fernstudium an der Journalist. Fak. der KMU Leipzig, Dipl.-Journalist; 1958 – 62 wiss. Aspirantur am IfG, Prom. zum Dr. phil.; 1962 – 65 Chefred. des Deutschlandsenders; Mai / Juni 1963 zeitw. Festnahme in der Bundesrep. Dtl. wg. agitatorischer Sendungen im Sinne der verbotenen KPD; 1965 – 71 leitender Mitarb. des Staatssekr. für gesamtdt. bzw. westdt. Fragen; ab 1971 Hauptabteilungsltr. am IPW; Mitgl. des Friedensrats der DDR; ab 1979 ord. Prof. an der AfG; ab 1982 stellv. Dir. des IPW; ab 1982 auch Vizepräs. des DDR-Komitees für europ. Sicherheit u. Zusammenarbeit; 1963 VVO.
Nach 1990 ehrenamtl. Arbeit für den Sozial- u. Wohlfahrtsverb. Volkssolidarität, 2006 Paritätische Ehrennadel in Gold für langjähriges Engagement für die kulturelle und soziale Arbeit der Volkssolidarität; aktiv in der Gesell. zum Schutz von Bürgerrechten u. Menschenwürde e. V.

KiN

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis