Biographische Datenbanken

Gregor, Kurt

* 21.8.1907, † 5.5.1990
Minister für Außenhandel u. Innerdeutschen Handel

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Dresden; Vater Arbeiter; Volksschule in Dresden; 1923 – 26 Ausbildung zum Maschinenbauer, bis 1927 im Beruf tätig; 1926 – 31 Weiterbildung in Abendkursen zum Maschinenbau-Ing.; 1927 – 32 Techniker bzw. Ing. in Arbeitsvorbereitungsbüros Dresdener Maschinenfabriken; 1931 KPD u. RH;
1932 – 38 Techniker bzw. Techn. Dir. in Maschinenfabriken der UdSSR; 1938 Rückkehr nach Dtl.; 1938 – 45 Ltr. der Normabt. bzw. Techn. Ltr. in dt. Maschinenfabriken, zumeist in Dresden; 1938 – 45 illeg. pol. Arbeit.
1946 FDGB u. SED; 1946 – 50 Ltr. der HA Wirtschaftsplanung der Landesreg. Sachsen; 1950/51 Staatssekr. im Min. für Schwerindustrie; 1951/52 Staatssekr. im Min. für Außenhandel u. Innerdt. Handel; 1952 – 54 Min. für Außenhandel u. Innerdt. Handel; 1954 strenge Rüge; 1954 – 56 wieder Staatssekr.; 1956 – 58 Stellv., ab 1958 1. Stellv. des Vors. der SPK u. Mitgl. des Min.-Rats (Nachf. von  Margarete Wittkowski); 1958 – 63 Abg. der Volkskammer; ab Juli 1961 Stellv. des Vors. des Volkswirtschaftsrats; 1964 – 68 Stellv. des Sekr. des RGW-Sekretariats in Moskau; gest. in Berlin.

BRB; HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis