Biographische Datenbanken

Grehn, Klaus

* 26.9.1940
Präsident des Arbeitslosenverbandes

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Grevesmühlen (Mecklenb.); Vater Arbeiter; 1947 – 55 Zentralgrundschule in Grevesmühlen; 1955 FDJ; 1955 – 58 Ausbildung zum Tischler; 1958 – 60 ABF Rostock, Abitur; 1960 – 62 Veterinärmedizinstudium an der HU Berlin, 1962 nach Kritik an Mängeln in der Versorgung wegen »Schädigung des Ansehens« der Univ. Relegation; 1962 Eisenmacher im Kabelwerk Oberspree Berlin; 1962 – 64 NVA, Uffz.; 1964 – 73 Mitarb. der Zollverw. Berlin, zul. Zollkommissar; 1965 – 68 FS der Zollverw.; 1966 – 89 SED; 1970 – 74 als IM »Hans-Otto Schütt« des MfS erf.; 1971 – 76 Fernstudium der Philos. u. Soziol. an der HU Berlin, Dipl.-Phil.; 1973 Parteiverfahren u. Entlassung aus der Zollverw.; 1973 – 77 Abt.-Ltr. für Arbeit u. Löhne bei der Dt. Post, Fernmeldebau; 1977 – 80 Aspirant am Inst. für Soziol. der HU, 1980 Prom. zum Dr. phil.; 1980 Mitarb. des GD des Kombinats Fernmeldebau; 1981 – 84 Assistent am Inst. für Soziol. der HU Berlin; 1984 – 90 Mitarb. am Lehrstuhl Sozialpol. der HS des FDGB Bernau, ab 1987 dort stellv. Ltr. einer Forschungsgr.; 1990 mit der HS abgewickelt u. arbeitslos; März 1990 – 2004 Gründer u. ehrenamtl. Präs. des Arbeitslosenverb. der DDR, später Arbeitslosenverb. Dtl. e. V., ab Sept. dort hauptamtl. tätig; ab April 1990 Moderator des Runden Tisches Arbeitslosigkeit, Entwurf eines Wirtschaftskonzepts gegen Arbeitslosigkeit.
Seit 1994 Präs. des European Network of Unemployed; seit 1995 Mitgl. des Koll. der Plattform of European Social NGOs; Vizepräs. des Kuratoriums Ostdt. Verbände; Mitgl. des Verb.-Rats des Parität. Wohlfahrtsverb.; 1998 – 2002 Abg. des Dt. Bundestags, PDS-Fraktion; Mitgl. des Aussch. für Arbeit u. Sozialordnung; stellv. Mitgl. des Aussch. für Angelegenh. der Europ. Union; seit 2000 Mitgl. der PDS; 2005 als Bundestagsdirektkandidat gescheitert; Vizepräs. des European Network of the Unemployed (Europ. Netzwerk der Arbeitslosen); Mitgl. im Verbandsrat des Parität. Wohlfahrtsverb.

Publ.: Arbeitslos. Berlin 1990; Spannungsfeld Arbeitsmarkt. Berlin 1991; Arbeitslos in Dtl. München 1994.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis