Biographische Datenbanken

Groß, Jurij

* 1.1.1931
1. Sekretär der Domowina

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Wendischbaselitz (Krs. Kamenz, Sachsen); Vater Steinarb.; Volksschule; 1945 – 48 Ausbildung zum Tischler; 1948 SED; 1948/49 Studium am sorb. Lehrerbildungs-Inst. in Radibor (Krs. Bautzen); bis 1953 als Lehrer tätig; 1950 FDGB; 1952 – 55 Abg. des Krs.-Tags Kamenz; 1954 Instrukteur der SED-KL Kamenz, 1954/55 dort 1. Sekr. der FDJ-KL; 1955 – 64 2. Sekr., Juni 1964 – Nov. 1989 1. Sekr. des BV der Domowina; 1959 – 71 Mitgl. des ZR der FDJ; 1962 – 67 Fernstudium an der PHS, Dipl.-Ges.-Wiss.; 1969 – 89 Mitgl. des Präs. des NR der NF; 1973 – 89 Mitgl. der SED-BL Dresden; 1978 – 89 Mitgl. des ZV der DSF; 1981 – 86 Nachfolgekand. u. 1986 – Okt. 1990 Abg. der Volkskammer, März – Okt. 1990 für die PDS-Fraktion; 1989 Vors. des Arbeitsaussch. des BV u. ab März 1990 stellv. Vors. der Domowina; April Niederlegung aller Funktionen in der Domowina.
1994 – 98 Vors. des PDS-KV Bautzen; seit 1999 Mitgl. des Krs.-Tags Bautzen; Pressesprecher der Fraktion, Stellv. Mitgl. des Krs.-Ausschusses.

Publ.: Staatsangehörigkeit: Deutsch – Nationalität: Sorbe. Nicht nur Lebenserinnerungen. Schkeuditz 2004.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis