Biographische Datenbanken

Banaschak, Manfred

* 14.9.1929
Chefredakteur der SED-Zeitschrift »Einheit«

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin; Vater Spediteur, DDR-Handelsrat in Warschau u. Moskau; 1936 – 40 Volksschule, 1940 – 48 mit Unterbrechungen OS.
Sept. 1945 KPD, dort Jugendref.; 1946 SED; 1948 Abitur; 1948/49 Praktikant im Verb. Dt. Konsumgenossenschaften Berlin; 1949 – 52 Studium an der wirtschaftswiss. Fak. der HU Berlin, Dipl.-Wirtsch.; 1951 Mitgl. des Fak.-Vorst. der FDJ; 1951/52 Hilfsassistent an der HU Berlin, ehrenamtl. Lehrbeauftr.; Sept. 1952 – 60 Red. für Wirtschaftsfragen. der theoret. Ztschr. der SED »Einheit«; 1953/54 Lehrbeauftr.; Mitarb. in der Wirtschaftskommission des PB des ZK der SED; 1960 – 64 Sektorenltr. für Wirtschaft in der Red. »Einheit«; 1960 – 89 Mitgl. des Red.-Kolleg., 1964 – 72 stellv. Chefred. der »Einheit« im Rang eines stellv. Abt.-Ltr. des ZK der SED; Hochschullehrer an der DASR Potsdam, Prom. zu Org. u. Methoden staatsmonopolist. Machtausübung in der Bundesrep. Dtl.; 1963 Dr. rer. pol.; 1968 habil.; 1969 – 90 Honorarprof. an der DASR Potsdam; 1969 VVO; Mai 1972 – Nov. 1989 Chefred. der »Einheit« (Nachf. von  Hans Schaul); 1976 VVO; 1979 Ehrenspange zum VVO; 1981 Oberst-Ltn. der Reserve; 1981 Mitgl. einer PB-Kommission beim ZK der SED; April 1986 – 89 Mitgl. des ZK der SED; Sept. 1989 Dr. phil. h. c. der AfG, KMO.
1990 Vorruhestand; ab 1994 Rentner.

Publ.: Die Macht der Verbände. Org. u. Methode staatsmonopolist. Machtausübung u. Massenverführung. Berlin 1964; Mensch u. Macht. Der Mensch in den entgegengesetzten Gesellschaftssystemen unserer Zeit. Berlin 1969 (mit J. Vorholzer).
BRB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis