Biographische Datenbanken

Bara, Tina

* 18.3.1962
Fotografin

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Kleinmachnow (b. Berlin); 1966 – 78 aufgew. in Guben, 1978 Umzug nach Berlin; 1980 Abitur, 1980 – 86 Studium der Geschichte u. Kunstgeschichte an der HU Berlin; Kontakt zu opp. Gruppen, u. a. »Frauen für den Frieden«; 1985 erste eigene Ausstellung mit Fotografien in der Galerie im Krs.-Kulturhaus Berlin-Treptow; 1986 – 89 VBK; ab 1986 freiberufl. Arbeit als Fotografin u. a. für das DEFA-Studio für Dok.-Filme; 1986 – 89 Fernstudium Fotografie an der HS für Grafik u. Buchkunst Leipzig, ohne Abschluß; Juli 1989 Übersiedl. nach Berlin (West), freiberufl. künstler. Arbeit als Fotografin.
1991 nachträgl. Dipl. bei  Arno Fischer an der HS für Grafik u. Buchkunst in Leipzig, seit 1993 dort Prof. für Künstler. Fotografie; zahlr. Ausstellungen u. Ausstellungsbeteiligungen.

Publ.: Zwischen Haut u. Haaren. Kat. u. Ausstellung. 1992; Herzdame Knochensammler (mit der Lyrikerin Annett Gröschner). Berlin 1993.
Sek.-Lit.: Muschter, G.: Sehen mit anderen Augen. In: Muschter, G., Thomas, R. (Hrsg.): Jenseits der Staatskultur. München, Wien 1992; Honnef, K.: Neuer Elan u. viel Distanz zum Fotomüll. In: art (1994) 9; Schube, I.: fragile. In: fama. Organ des sächs. Kunstvereins (1995) 3.
AnS

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis