Biographische Datenbanken

Hanke, Brunhilde

geb. Anweiler
* 23.3.1930
Oberbürgermeisterin von Potsdam

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Erfurt; Vater Dreher; Volksschule; 1945 – 47 Ausbildung zur Näherin; 1945 FDGB; 1946 SED; Mitgl. der Antifa-Jugend bzw. der FDJ; 1948 – 50 Sekr. bzw. 1. Sekr. der FDJ-KL Rudolstadt; 1950 Lehrgang an der Jugend-HS Bogensee, Krs. Bernau; anschl. dort Assistentin, Kabinettsltr. u. Klassenltr.; 1951/52 Besuch der Zentralschule des Komsomol in Moskau; 1952 – 61 Sekr. der FDJ-BL Potsdam; 1952 – 63 Mitgl. des ZR der FDJ; ab 1952 Mitgl. der SED-BL Potsdam; 1954 – 60 Fernstudium an der PHS, 1962 Dipl.-Ges.-Wiss.; Sept. 1961 – Mai 1984 OB von Potsdam (Nachf. von Wilhelm Rescher); ab 1961 Stadtverordnete; 1963 – März 1990 Abg. der Volkskammer; zunächst Schriftführerin des Aussch. für Haushalt u. Finanzen, 1971 – 84 1. stellv. Vors. des Geschäftsordnungsaussch.; 1967 – 90 Mitgl. des Staatsrats; 1974 u. 1979 VVO; ab 1986 Mitgl. des Aussch. für Kultur; ab 1987 Vors. des KB im Bez. Potsdam; Ruhestand.

AnH; HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis