Biographische Datenbanken

Bartonek, Rudolf

* 12.7.1911, † 13.1.1981
Schulleiter im MfS

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Grünbach (Österreich); Vater Bergarb.; Volksschule; 1925 – 32 Bergarb.; 1928 KPÖ; 1933 Ltr. der KPÖ-Ortsgr. Zillingdorf; 1939 Ltr. der KPÖ Krs. Burgenland; 1939 verhaftet; verurteilt zu 15 Jahren Zuchthaus, Haft in Garst, KZ Börgermoor, KZ Esterwegen u. Zwickau.
1945/46 KPD/SED; 1945 – 50 Mitgl. der SED-KL Zwickau; 1945 Krs.-Vors. der FDJ Zwik-kau, Lehrer an der FDJ-Schule in Hartenstein; 1947 Ltr. des Jugendamtes Zwickau; 1949 SED-Stadtrat in Zwickau; 1950 Ltr. des Landessportaussch. Sachsen; 1950/51 Mitgl. der SED- u. FDJ-LL Sachsen; 1951/52 PHS der KPdSU in Moskau; 1952 Sekr. der SED-KL Zwickau; 1952 Einstellung beim APN (ab 1953 HA XV, ab 1956 HV A des MfS), Parteisekr.; 1953 Ltr. einer operativen Abt., Sonderaufgaben; 1954 Oberst-Ltn.; 1955 Ltr. der HV A-Schule; 1964 stellv. Ltr. der Abt. XII (Zentr. Auskunft/Speicher), Ltr. des Archivs; 1971 Entlassung, Rentner; 1976 VVO.

JeG

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis