Biographische Datenbanken

Jäckel, Hans

* 31.5.1923, † 18.2.1994
Rektor der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Colmnitz (Sachsen); Vater Eisenbahner; Volksschule, Gymnasium; 1941 NSDAP; Wehrmacht.
1948 SED; 1948 Abitur, anschl. bis 1954 Studium der Mathematik an der Univ. Leipzig, Dipl.-Mathematiker; Doz. an der ABF Freiberg; Assistent bzw. Oberassistent an der Bergakad. Freiberg; 1956 Prom. zum Dr. rer. nat.; Mitarb. im Staatssekr. für Hoch- u. Fachschulwesen; 1960 Berufung zum Prof. u. Dir. des Math. Inst. der TH Karl-Marx-Stadt; 1963 Kand., 1964 – 67 Mitgl. des ZK der SED; 1963 – 69 Rektor der TH Karl-Marx-Stadt (Nachf. von Willi Nebel); zeitw. Vors. des BV der »Urania«; 1983 Vors. des Bezirkskomitees der Liga für Völkerfreundschaft Karl-Marx-Stadt, 1988 em.; gest. in Chemnitz.

Publ.: Nichtlineare Theorie der Wärmeleitung in festen Körpern. In: Wiss. Ztschr. der HS für Maschinenbau (1961) 2; Mathematik heute. Jena 1972; Mathemat. Grundlagen zu Warmbehandlungstechnologien von Industriestählen. Karl-Marx-Stadt 1982.
AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis