Biographische Datenbanken

Knapp, Heinz

* 1.12.1929
Chefredakteur der Wochenzeitung »Neue Berliner Illustrierte« (NBI)

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Mannheim in einem kommunist. Elternhaus; Vater Arbeiter, Mutter Angestellte; 1936 – 44 Volksschule in Schwetzingen; 1944/ 45 Schüler einer Lehrerbildungsanstalt, dort aktiv im antifasch. Widerstand.
1945 KPD, 1946 SED; 1946 – 49 Stud. an der Vorstudienanstalt der Univ. Berlin, danach journalist. Tätigkeit im Berliner Verlag (Volontär, Red.-Assist.); Red. u. Abt.-Ltr. bei der Ztschr. »Demokratischer Aufbau«, dann bei der »NBI«; 1954 – 56 Studium an der SED-PHS, Dipl.-Gesellschaftswiss.; 1956 stellv. Chefred., 1958 – 61 Chefred. der »NBI« (Nachf. von  Rudolf Reinhardt); 1961 – 65 Kollegiumsmitgl. u. Abt.-Ltr. der Ztschr. »Freie Welt«; 1965 – 72 freischaff. Journalist; 1973 – 90 Mitgl. der Wiss. Arbeitsgruppe des MfK; lebt in Schwetzingen.

AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis