Biographische Datenbanken

Behrendt, Armin

* 29.6.1934
Sekretär des Zentralvorstands der LDPD

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Osterode (Ostpr./Ostroda, Polen); Vater Tischler; bis 1953 OS in Grevesmühlen, Abitur; 1953 – 57 Studium der Geschichte an der HU Berlin, Dipl.-Hist.; 1958 LDPD; 1957 – 66 Red., ab 1958 Ltr. der Abt. Pol. der Ztg. »Der Morgen«; 1966 – 82 persönl. Mitarb. des LDPD-Vors.  Manfred Gerlach; 1968 Prom. zum Dr. phil. mit einer Diss. über  Wilhelm Külz; 1981 in den ZV der LDPD koopt.; ab 1982 Mitgl. des Präs.-Rats des KB, des EK der Liga für die Vereinten Nationen in der DDR u. des DDR-Komitees für europ. Sicherheit u. Zusammenarbeit; 1982 – 90 Mitgl. des Pol. Aussch. u. Sekr. des ZV der LDPD (Nachf. von  Gerhard Lindner); 1986 – März 1990 Abg. der Volkskammer, Mitgl. des Aussch. für Ausw. Angelegenh.; März – Aug. 1990 Bund Freier Demokraten, danach FDP; April – Okt. 1990 zus. mit  Hans-Dieter Raspe geschäftsf. Vorst.-Mitgl. der Ges. für liberale Pol. e. V.

Publ.: Wilhelm Külz. Aus dem Leben eines Suchenden. Berlin 1968 u. 1985.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis