Biographische Datenbanken

Köhler, Siegfried

* 2.3.1927, † 14.7.1984
Präsident des Verbandes deutscher Komponisten u. Musikwissenschaftler, Rektor der Musikhochschule Dresden

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Meißen; 1933 – 45 Volks- u. Oberschule in Meißen; 1944 NSDAP; 1945 – 50 Studium von Komposition, Klavier u. Dirigieren an der Akad. für Musik u. Theater Dresden; daneben Ltr. des Jugendchors Meißen; 1950 – 52 Studium der Musikwiss. u. Kunstgeschichte an der Univ. Leipzig, 1952 – 55 dort Aspirantur; Lehrbeauftr. am Musikwiss. Inst. der Univ. Leipzig; 1952 – 57 1. Vors. des VDK im Bez. Leipzig; 1955 Prom.; 1955 – 57 wiss. Mitarb. im VDK; 1956 SED; 1957 – 63 Dir. der Internat. Musikbibliothek Berlin; 1963 – 68 künstler. Dir. des VEB Dt. Schallplatten; 1968 – 80 Rektor des HS für Musik Dresden (Nachf. von Hans Georg Uszkoreit); 1969 Prof.; 1970 Prof. für Komposition; 1972 Abg. des Bez.-Tags Dresden; 1974 Prom. B; ab 1980 freischaff.; 1979 – 83 Vors. des Beirats der Anstalt zur Wahrung der Aufführungsrechte; 1978 AdK; 1979 NP; 1953 – 56 Vors. des Bez.-Verb. Dresden u. 1982 – 84 Präs. des VDK (Nachf. von  Ernst Hermann Meyer); 1983/84 Intendant der Semperoper Dresden; komponierte zunächst Chor- u. Massenlieder, u. a. »Heut ist ein wunderschöner Tag«, seit den 60er Jahren sinfon. Musik (vier Sinfonien), die Oper »Der Richter von Hohenburg« u. Oratorien, u. a. »Reich des Menschen«; Publ. über Heinrich Schütz (1972), die Musikstadt Dresden (1976) u. über Grundfragen der musikhist. Periodisierung; gest. in Berlin.

Sek.-Lit.: Schönfelder, S.: S. K. Für Sie porträtiert. Leipzig 1984.
ToM; BRB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis