Biographische Datenbanken

Krabbe, Ingeborg

* 13.6.1931
Schauspielerin

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Leipzig; ab 1949 Ausbildung an der Staatl. HS für Musik u. Darstellende Kunst in Leipzig; erstes Engagement an den dortigen Städt. Bühnen; 1954 Mitbegr. des Kabaretts »Leipziger Pfeffermühle«; Umzug nach Berlin; ab 1962 zehn Jahre Schauspielerin am Theater der Freundschaft; seit Anfang der 1960er Jahre Filmrollen, Mitwirkung in rd. 300 Produktionen des DFF u. der DEFA, insbes. in Schwänken u. Komödien; erlangte Popularität durch die TV-Serien »Maxe Baumann« (1976 – 87) u. »Drei reizende Schwestern« (1984 – 89) zus. mit  M. Kiefer u.  H. Göring; div. Male Fernsehliebling des Jahres des DFF.
Nach 1990 zunächst Arbeit als Synchronsprecherin; dann Fortsetzung der TV-Karriere, so in den Krimi-Serien »Polizeiruf 110«, »Der Bulle von Bad Tölz«, »Siska«; zahlr. Engagements an Boulevardtheatern wie der »Komödie am Kurfürstendamm«, dem Hamburger »Winterhuder Fährhaus« oder dem Berliner »Hansa-Theater«; 2007 beteiligt an der UA des Udo-Jürgens-Musicals »Ich war noch niemals in New York« am Hamburger Operettenhaus; lebt in Berlin.

ChK

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis