Biographische Datenbanken

Kukutz, Irena

geb. Richert
* 20.8.1950
Bürgerrechtlerin

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Parchau (Krs. Burg); Vater Major beim MfS, Mutter Sekretärin; 1957 – 65 POS in Berlin-Prenzlauer Berg; 1965 – 69 EOS in Berlin-Lichtenberg, Abitur mit Berufsausb. zur Betonbauerin; 1969 – 74 Studium an der HS für angew. Kunst Berlin-Weißensee, Dipl.; seit 1974 freiberufl. Keramikerin; Herbst 1982 Mitbegr. der »Frauen für den Frieden«; Engagement in der alternativen DDR-Frauenbew.; 12.12.1983 zeitw. Inhaftierung wegen landesverrät. Nachrichtenübermittl. (OV »Wespen«), 24.1.1984 Einstellung des Ermittlungsverf. nach internat. Protesten; Herbst 1989 – 94 Mitbegr. u. Mitgl. des Neuen Forums; Mitgl. des zentralen. frauenpolit. Runden Tisches.
Jan. 1991 – 94 Mitgl. des Berliner Abg.-Hauses, Vors. der Fraktion Neues Forum; ab 1995 wiss. Mitarb. in der Robert-Havemann-Ges.; 1997 – 99 Forschungsprojekt »Frauen für den Frieden«; 1994 – 99 ehrenamtl. Anstaltsberaterin im Frauenstrafvollzug; ab 2000 Forschungsprojekt zum Neuen Forum; 2000 angeklagt wegen Unterzeichn. eines öff. Aufrufs an Angeh. der Bundeswehr, den Kriegsdienst gegen Jugoslawien zu verweigern, Freispruch vor dem LG Berlin-Tiergarten; Dokumentaristin; lebt in Berlin.

Publ.: Geschützte Quelle. Berlin 1990 (mit Katja Havemann); Wenn wir unsere Akten lesen. Berlin 1992; Neues Forum. Findbuch zum Archivbestand. Berlin 2005; Chronik der Bürgerbewegung Neues Forum. Berlin 2009.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis