Biographische Datenbanken

Bendig, Heinz

* 30.1.1921
2. Sekretär der SED-Landesleitung Mecklenburg und der SED-Bezirksleitung Schwerin

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Bremen; Vater Ziegelei- u. Werftarb.; 1927 – 35 Volksschule; 1935 – 1941 Lehre u. Arbeit als Maurer, 1941 – 43 Wehrmacht; 1943 – 45 Bautechniker.
1945 / 46 KPD / SED; 1945 Angest. in der Stadtverw. Stavenhagen; 1945 / 46 Ltr. des Antifa-Jugendaussch. in Schwerin; 1946 Sekr. für Kultur der Arbeitsgebietsltg. der KPD bzw. SED in Stavenhagen; Studium an der SED-LPS in Klein Trebbow; 1947 Ltr. der KPS der SED in Waren; 1947 – 49 polit. Mitarb. im SED-LV Mecklenb.; 1949 / 50 stellv. Personalltr. der Vereinigung Volkseigener Werften in Schwerin; 1950 Lehrgang an der PHS der SED; 1951 Sekr. für Kader, 1951 / 52 2. Sekr. der SED-LL Mecklenb.; 1951 / 52 MdL Mecklenb.; 1952 – 55 2. Sekr. der SED-BL Schwerin; 1955 – 58 Studium an der PHS der KPdSU in Moskau; 1958 – 61 Sekr. der SED-KL Ludwigslust; 1961 – 64 Ltr. der Kreislandwirtschaftsschule in Ludwigslust; 1964 – 66 Sekr. der SED-PO am Päd. Inst. in Güstrow, anschl. Lehrkraft bzw. Lehrer im Hochschuldienst an der PH Güstrow.

MaN

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis