Biographische Datenbanken

Labs, Helga

geb. Milke
* 22.5.1940
Vorsitzende der Pionierorganisation »Ernst Thälmann«, Minister für Volksbildung

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Wenigtreben (Krs. Bunzlau, Niederschl. / Trzebin Mały, Polen); Vater u. Mutter Bauern; 1947 – 55 Grundschule; 1955 FDJ; 1955 – 59 Studium am Inst. für Lehrerbildung in Rochlitz, Unterstufenlehrerin; ab 1956 Mitgl. der FDJ-KL Rochlitz; 1956 FDGB; 1959/60 dort FDJ-Sekr.; 1959 SED; 1960 – 63 Instrukteurin der Abt. Schulen; 1963 – 66 Sekr. für Schuljugend; 1966 – 69 Sekr. der BL der FDJ Karl-Marx-Stadt; 1961 Jugend-HS »Wilhelm Pieck«; 1966 – 69 Vors. der Pionierorg. Karl-Marx-Stadt; 1974 – 76 u. 1977 – 85 Vors. der Pionierorg. »Ernst Thälmann« (Nachf. von  Egon Krenz); 1969 – 74 1. Sekr. der FDJ-BL Karl-Marx-Stadt (Nachf. von Dieter Müller) u. Sekr. der SED-BL; 1970 PHS-Frauensonderlehrgang; 1969 Mitgl., 1974 – 76 u. 1977 – 85 Sekr. des ZR der FDJ; 1974 – 86 Mitgl. des NR der NF; 1976 – 86 Mitgl. der Jugendkommission beim PB des ZK der SED; 1976/77 PHS; 1976 – März 1990 Abg. der Volkskammer, 1976 – 86 Mitgl. des Aussch. für Nationale Verteidigung, 1986 – 3.12.1989 Vors. des Aussch. für Volksbildung; 1976 – 3.12.1989 Mitgl. des ZK der SED; 1985 VVO; 1985 – 29.11.1989 Mitgl. des Präs. des FDGB-Bundesvorst.; Vors. des ZV der Gewerkschaft Unterricht u. Erziehung (Nachf. von Paul Ruhig); Vizepräs. der FISE / Internat. Vereinigung der Lehrergewerkschaften; anschl. Hortnerin, ABM; Rentnerin; Okt. 2003 PDS-Kandidatin für die Gemeinde Leegebruch; lebt in Leegebruch (Landkrs. Oberhavel).

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis