Biographische Datenbanken

Landsberg, Rolf

* 28.2.1920, † 27.12.2003
Chemiker, Rektor der Technischen Hochschule für Chemie Leuna-Merseburg

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin in einer dt.-jüd. Fam.; Vater Architekt; 1927 – 34 Volksschule u. Kleistgymnasium Berlin; 1934 Emigr. der Fam. nach Großbritannien; 1934 – 37 Besuch der Christopher School Letchworth, anschl. Studium der Chemie in London, 1940 Bachelor of Science; 1940 – 42 Internierung als »feindl. Ausländer« in Kanada, dort Anschluß an die KPD; Mitbegr. der FDJ in England; 1944 – 47 Angeh. der brit. Armee, u. a. als Dolmetscher in Dtl.
1947 Rückkehr nach Dtl.; SED; 1947 – 49 Aspirant u. Ass. am Inst. für Physikal. Chemie der HU Berlin, dort 1950 Prom. bei Karl Friedrich Bonhoeffer über »Potenziale bei der Bildung von Niederschlagsmembranen«; 1952 – 55 Doz. für physikal. Chemie an der EMAU Greifswald; 1955 – 59 Doz. für physikal. Chemie an der TH für Chemie in Leuna-Merseburg (THC), dort 1958 Habil. u. 1959 Berufung zum Prof., 1961 – 64 Rektor der THC (Nachf. von  Heinz Schmellenmeier); 1962 – 64 Kandidat der SED-BL Halle; 1964 Berufung auf den Lehrstuhl für physikal. Chemie u. Dir. des Physikal.-Chem. Inst. der HU Berlin (Nachf. des aus polit. Gründen entlassenen  Robert Havemann); 1985 em.; VVO.
1990 SED / PDS; Mitgl. des DRAFD e. V.; Mitgl. der Leibniz-Sozietät Berlin; gest. in Berlin.
Forschungsgebiet: physikal. Chemie, insb. das Studium von Oberflächenphänomenen.

Publ.: Zur Kinetik der Bedeckungsvorgänge an Nickel- u. Zinkanoden. Leuna-Merseburg 1958; Elektrochem. Reaktionen u. Prozesse. Berlin 1977.
Sek.-Lit.: Gotschlich, H.: Das neue Leben muß anders werden. Studien zur Gründung der FDJ. Berlin 1996; Müller, S., Florath, B.: Die Entlassung Robert Havemanns u. die AdW. Berlin 1996.
DiH; BRB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis