Biographische Datenbanken

Lindner, Gerhard

* 28.4.1929
Stellv. Vorsitzender der LDPD

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Leipzig; Vater Handelsvertreter; Volks- u. Oberschule in Leipzig, 1947 Abitur; 1946 LDPD; 1947 – 49 Praktikant in einem Rechtsanwaltsbüro in Leipzig; 1948 FDJ; 1949 – 54 Studium der Rechtswiss. an der KMU Leipzig, Dipl.-Jur.; 1954 FDGB; 1954 – 58 Abt.-Ltr. im ZV, ab 1959 Mitgl. des Pol. Aussch., 1966 – 82 Sekr. des ZV der LDPD, ab 1982 stellv. Vors. der LDPD; 1957/ 58 für die HV A Mitarb. einer Residentur in der Bundesrep. Dtl., 1958 – 59 beim MfS als GI bzw. IMS »Hans Reichert« erf.; 1958 – März 1990 Abg. der Volkskammer; 1963 – 69 Vors. des Aussch. für Eingaben der Bürger (Nachf. von Wally Keller); 1971 – 81 Mitgl., ab 1971 stellv. Vors. der Interparlamentar. Gruppe, ab 1981 1. Stellv. Vors. des Aussch. für Ausw. Angelegenh.; 1959 – 69 Mitgl. des Präs. des NR der NF, 1959 – 62 Mitgl. seines Sekr.; ab 1960 Vizepräs. der Olymp. Ges. der DDR; 1965 – 76 Vizepräs. der Freundschaftsges. DDR – Lateinamerika; 1973 – 82 Mitgl. des Präs., 1982 – 90 Vizepräs. des Friedensrats der DDR, ab 1974 Mitgl. des Weltfriedensrats; 1976 – 90 Mitgl. des Präs. der Liga für Völkerfreundschaft u. Präs. der Freundschaftsges. DDR – Großbritannien (Nachf. von  Greta Kuckhoff); 17.11.1989 Mitgl. des Staatsrats; Jan. 1990 amtl., April 1990 Präs. der Ges. zur Förderung des olymp. Gedankens in der DDR e. V. (Nachf. von  Manfred von Brauchitsch); März – Aug. 1990 Mitgl. des Bunds Freier Demokraten, ab Aug. der FDP; 1963, 1973, 1983 u. 1989 VVO; 1983 Banner der Arbeit.

Sek.-Lit.: Süß, W.: Staatssicherheit am Ende. Berlin 1999.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis