Biographische Datenbanken

Lippert, Wolfgang

* 16.2.1952
Schlagersänger, Entertainer, Moderator

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin; Vater Kapellmeister (Walter-Lippert-Tanzorchester); Ausbildung zum Kfz-Mechaniker u. Arbeit als Fotograf, Tontechniker beim Gerd-Michaelis-Chor; 1978 – 80 Klavier- u. Gesangsausb. an der Musikschule Berlin-Friedrichshain, danach Tournee mit eigner Band, Auftritte als Gesangsinterpret u. Studiochorsänger bei Rundfunk- u. Schallplattenaufnahmen; 1982 Durchbruch als Schlagersänger mit dem Titel »Erna kommt« (im Westen von Hugo Egon Balder gecovert), weitere Erfolgstitel: »Aufstehn«, »Freunde für immer« (CD 1992), »Tutti Paletti«; 1983 erste TV-Revuesendung »Meine erste Show«, seitdem Moderator versch. TV-Unterhaltungssendungen: 1983 – 86 Kinderspielshow »He Du!«, 1988 »Ein Kessel Buntes«, 1988 – 97 »Glück muß man haben« (nach 1990 im Ersten Programm der ARD weitergeführt), 1988 – 89 erster TV-Auftritt in der Bundesrep. Dtl. als Moderator der NDR-Spielshow »Stimmt’s?«; 1989 Fernsehliebling des Jahres.
1992 als Nachf. von Thomas Gottschalk Moderator von »Wetten, daß ...«, 1994 – 97 ZDF-Spielshow »Goldmillion«, 1997 – 99 »ZDF-Wintergarten«, 2001 ZDF-Reihe »Wilde Kaiser«; Mitwirkung in Fernsehfilmen, u. a. »Go Trabi Go 2«, »Marys verrücktes Krankenhaus«, »Der Weihnachtsschmaus«, »Der Osten lacht«; seit 2000 versch. Rollen bei den Störtebeker-Festspielen auf der Seebühne Ralswiek (Rügen), 2002 – 03 Rolle Jedermanns Guter Gesell in Brigitte Grothums Inszenierung von Hugo v. Hofmannsthals »Jedermann« im Berliner Dom; 2002 Single-CD »Doch jetzt geht’s wieder ab«; ab 2006 MDR-Show »Wo ist Lippi?«; 2006 Rolle als Weinverkäufer Gero Holler in ARD-Serie »In aller Freundschaft«.

JaW

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis