Biographische Datenbanken

Mansfeld, Karl

* 30.7.1939
CDU-Politiker, Sächsischer Staatminister für Kultur

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Dresden; 1945 – 57 Grund- u. Oberschule in Dresden, Abitur; Studium der Germanistik u. Geogr. an der KMU Leipzig, ab 1963 der Geogr. an der TU Dresden, 1963 Dipl.-Geogr.; 1964 – 66 wiss. Mitarb. im Büro für Territorialplanung Dresden; 1966 – 92 wiss. Mitarb. an der Sächs. AdW zu Leipzig, Arbeitsgr. »Naturhaushalt u. Gebietscharakter« Dresden; 1971 Prom. zum Dr. rer. nat. an der TU Dresden; 1974 CDU; 1974 – 84 Abg. der Stadtbezirksvers. Dresden-Nord u. Vors. der Kommission Landeskultur u. Umweltschutz; 1981 Habil. zum Dr. sc. nat. an der TU Dresden; 1986 – 89 Ltr. des Aktivs Umweltschutz beim CDU-Bezirksverb. Dresden; März 1990 – Dez. 1991 Mitgl. des CDU-LV Sachsen; Ltr. der CDU-Arbeitsgr. Umweltschutz u. Energie.
Okt. 1990 – 2004 Mitgl. des Sächs. Landtags, Okt. 1990 – Mai 2002 umweltpolit. Sprecher der CDU-Frakt.; 1993 – 2002 Prof. mit Lehrstuhl für Landschaftslehre u. Geoökolog. am Inst. für Geogr. der TU Dresden; 18.4.2002 – 10.11.2004 Sächs. Staatsminister für Kultus u. stellv. Ministerpräsident; 2002 korr. Mitgl., 2004 ord. Mitgl. der Sächs. AdW; seit 2005 erneut MdL u. umweltpolit. Sprecher der CDU-Fraktion; maßgebl. Einfluß auf die Umweltpolitik der sächs. CDU; lebt in Dresden.

Publ.: Landschaftsökologie u. ökon. Wertung. Dresden 1971; Beiträge zur Ableitung der natürl. Potentialstruktur. Dresden 1981; Naturschutz im Spannungsfeld gesell. Interessen. Dresden 2006.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis