Biographische Datenbanken

Mensch, Hannelore

geb. Bosch
* 16.6.1937
Ministerin für Arbeit u. Löhne

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Neu Zachun (Krs. Hagenow); Vater Landwirt; Volksschule; 1953 – 56 Landw. FS Ludwigslust, Staatl. geprüfte Landwirtin; 1958 Mitarb. der MTS Brüsewitz; 1958 – 62 FDJ-Sekr.; 1958 – 62 Sektorenltr. im Rat des
Krs. Schwerin; 1959 SED; 1962/63 Mitarb. der Abt. Landw. beim Magistrat von Berlin;
1963 – 73 Mitarb. u. Ltr. der Abt. Landw. der SED-BL Berlin; Fernstudium an der PHS, Dipl.-Ges.-Wiss.; 1973 – 78 Stadtrat u. Sekr. des Magistrats von Berlin; 1978 – 89 1. stellv. OB von Berlin; 1967 – 76 u. 1981 – 89 Mitgl. der SED-BL Berlin; Nov. 1989 – April 1990 Ministerin für Arbeit u. Löhne.
1993 wurde sie wegen »Anstiftung zur Wahlfälschung« vor dem Berliner LG angeklagt u. zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis