Biographische Datenbanken

Mensching, Steffen

* 27.12.1958
Liedermacher, Schriftsteller

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin; Abitur; Volontär; Journalistikstudium (im 1. Sem. abgebrochen); Red. bei der Lit.-Ztschr. »Temperamente«; 1981 – 86 Studium der Kulturwiss. an der HU Berlin; seit 1980 Arbeit als Autor, Schauspieler u. Dramaturg (seit 1984 freischaff.), wichtige Arbeiten: »Von meiner Hoffnung laß ich nicht oder
Der Pilger Mühsam« (Erich-Mühsam-Abend, 1980), »Dtl., meine Trauer – oder neun Arten, einen Becher zu beschreiben« ( Johannes-R.-Becher-Abend, 1981), »Dahin! Dahin!« (Johann-W.-Goethe-Abend, 1982), »Hammer-Rewüh« (1982), »Neues aus der DaDaeR« (1982), »Die kom. Tragödie des 18. Brumaire des Louis Bonaparte nach Karl Marx oder Ohrfeigen sind schlimmer als Dolchstöße« (1983), »Ich hab noch keine Bouillabaisse gegessen« (Theodor-Kramer-Abend, 1983), »Spanier aller Länder« (1984), »Die Sichel-Operette« (1987); seit 1985 Arbeit mit  Hans-Eckardt Wenzel als Clownsduo: »Altes aus der DaDaeR« (1988), »Hundekomödie« (1990), »Die Meisenwürger vom Friedrichshain« (1991), »Aufenthalt in der Hölle« (1992), »Der Abschied der Matrosen vom Kommunismus« (1993, auch als CD), »Weihnachten in Afrika« (1994).
7.10.1990 Premiere des DEFA-Spielfilms »Letztes aus der DaDaeR«; 1990 Förderpreis des Dt. Kleinkunstpreises; Arbeit als Essayist, Lyrik-Übersetzer, Darsteller in Film u. Hörspiel; 1995 Kabarettpreis der Stadt Nürnberg; 1996 CD »Armer kleiner Händimann« (mit Wenzel); 1997 Regie bei »Bullets over Broadway« von Woody Allen am Schauspielhaus Chemnitz; 1999 letzte gemeinsame Tour mit Wenzel; 2000 Mitwirkung in »Das muß ein Stück vom Himmel sein – Ein Werner Richard Heymann-Abend«; 2001 »Amok« (Soloprogramm); ab der Spielzeit 2008/09 Intendant des Theaters Rudolstadt.

Publ.: Poesiealbum. Berlin 1979; Erinnerung an eine Milchglasscheibe. Halle 1982; Tuchfühlung. Halle 1987; Pygmalion. Halle 1991; Textbücher. Letztes aus der DaDaeR. Hundekomödie. Halle 1991; Der Struwwelpeter – neu erzählt. Berlin 1994; Berliner Elegien. Leipzig 1995; Der Abschied der Matrosen vom Kommunismus. Berlin 1999; Jakobs Leiter. Berlin 2003 (auch als CD); Lustigs Flucht. Berlin 2005.
Sek.-Lit.: Robb, D.: Zwei Clowns im Lande des verlorenen Lachens – Das Liedertheater Wenzel & Mensching. Berlin 1998.
RaB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis