Biographische Datenbanken

Meyer, Wolfgang

* 26.7.1934, † 23.3.2011
Regierungssprecher

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin; Vater Bankangest.; 1940 – 53 Grund- u. OS in Berlin-Prenzlauer Berg, Abitur; 1953 – 57 Studium der Slawistik an der
HU Berlin, Dipl.-Slaw.; 1957 – 75 beim ADN, Red. bzw. Auslandskorrespondent, 1960 – 63 Korrespondent in Leopoldville (Kongo) u. Bamako (Mali); 1962 SED; 1963 Chef vom Dienst beim ADN, 1965 – 67 stellv. Hauptabt.-Ltr. der Red. für Auslandssendungen, 1967 – 71 ADN-Korrespondent bei der UNO in New York; 1975 – 89 Hauptabt.-Ltr. Presse u. Information im MfAA; Nov. 1989/90 Ltr. des Presseamtes beim Vors. des Mininisterrats, verkündete am 7.11.1989 Rücktritt der Regierung Stoph, dann Sprecher der Reg.  Modrow.
1990 arbeitslos; Geschäftsf. des Inst. für angew. Wirtschafts- u. Sozialforschung »Conkret« in Berlin; 1999 – 2005 Mitarb. des PDS-Ehrenvors. Hans Modrow.

Publ.: Erfahrungen mit DDR-Medien. In: Spielhagen, E. (Hrsg.): So durften wir glauben zu kämpfen. Berlin 1993; Dt.-Dt. Widersprüchlichkeiten. In: Nakath, D. (Hrsg.): Dt. Politiker der DDR erinnern sich. Berlin 1995.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis