Biographische Datenbanken

Modes, Lutz

* 19.12.1944
Generaldirektor des VEB Schwermaschinenbaukombinat »Karl Liebknecht« Magdeburg

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Dresden; Mutter Betriebswirtschaftl.; Grund- u. Oberschule; Ausbildung zum Maschinenbauzeichner; 1959 FDJ; 1964 – 70 Stud. an der Bergakad. Freiberg, Dipl.-Ing. für Metallurgie, Werkstofftechnik u. Metallformung; 1970 – 75 Metallurge bzw. Mitarb. des Betriebsdir. des VEB Preß- u. Schmiedewerke »Einheit« in Brand-Erbisdorf; 1972 SED; 1976 / 77 wiss. Mitarb. des Betriebsdir., 1977 / 78 Dir. für Technik; 1980 – 84 Dir. für Prod. bzw. 1. Stellv. des Betriebsdir. des VEB Preß- u. Schmiedewerke »Einheit« in Brand-Erbisdorf; 1978 / 79 Stud. an der SED-BPS Mittweida; 1980 Prom. zum Dr.-Ing.; ab 1984 Betriebsdir., 1985 – 90 GD des VEB Schwermaschinenbaukombinat »Karl Liebknecht« Magdeburg (Nachf. von Lothar Schiffel); Frühjahr 1990 Vorstandsvors. der aus dem Kombinat hervorgegangenen SKL Motoren- u. Systemtechnik AG Magdeburg; am 5.7.1990 auf Vorschlag des Ministerpräs. Lothar de Maizière von der Volkskammer in den Verwaltungsrat der Treuhandanstalt gewählt, dort Mitgl. bis 16.11.1990.
Nach 1990 Geschäftsf. der Gesell. für Aus- u. Fortbildung in Hoyerswerda mbH.

AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis