Biographische Datenbanken

Moldt, Ewald

* 22.4.1927
Leiter der Ständigen Vertretung der DDR in der Bundesrepublik Deutschland

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Greifswald; Vater Zimmermann; Mittelschulabschl.; 1943/44 Mitarbeit im Hauptzollamt Stralsund; Wehrmacht, im Frühj. 1945 verwundet.
1945 – 47 Eisenbahner in der Reichsbahndir. Greifswald; 1945 Mitbegr. u. Mitgl. von Antifa. Jugendaussch.; FDJ; 1945/46 SPD/SED; 1947 – 50 Jugendamtsltr. der Krs.- u. Stadtverw.-Akad. Forst-Zinna; 1950 – 52 Studium an der DASR in Forst-Zinna; ab 1952 Mitarb. des MfAA, 1953 – 58 persönl. Ref. von Außenmin.  Lothar Bolz; 1958/59 1. Sekr. der Botschaft in Rumänien; 1959 – 63 Botschaftsrat in Polen; 1963 – 65 Ltr. der Presseabt. des MfAA; 1965 – 70 Botschafter in Rumänien (Nachf. von  Anton Ruh); 1970 – 78 stellv. Außenmin.; 1978 – 88 Ltr. der Ständ. Vertr. der DDR in der Bundesrep. Dtl. (Nachf. von  Michael Kohl); 1973 – 75 Vors. der UNESCO-Kommission der DDR; 1981 Kand., 1986 – 89 Mitgl. des ZK der SED; 1988 – März 1990 stellv. Außenmin.; 1990 Vorruhestand; 1964, 1965 u. 1984 VVO; 1987 Großer Stern der Völkerfreundschaft.

Sek.-Lit.: Wentker, H.: Außenpolitik in engen Grenzen. München 2007.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis