Biographische Datenbanken

Müller, Gottfried

* 16.8.1934
CDU-Politiker, Minister für Medienpolitik

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Schweina (Krs. Meiningen); Vater Pfarrer; 1953 Abitur in Eisenach; Studium der ev. Theol. an der KMU Leipzig u. der FSU Jena; 1960 Dipl.-Theologe; 1964 Prom. zum Dr. theol.; 1960 – 72 Pfarrer in versch. Gemeinden der Ev.-Luth. Landeskirche in Thür.; 1972 CDU; zeitw. Mitgl. des Krs.-Vorst. Jena; Vors. der Arbeitsgr. »Christl. Krs.« beim Bez.-Aussch. Erfurt der NF; 1972 – 81 Ltr. der Altenburger Bibelanstalt; 1981 – 90 Chefred. der Kirchenztg. »Glaube u. Heimat«; 1987 – April 1990 Ltr. des Wartburg-Verlags Jena; Mitverf. des »Briefs aus Weimar«; Dez. 1989 – Okt. 1990 stellv. CDU-Vors.; April – Okt. 1990 Minister für Medienpol.
Okt. 1990 – Okt. 1994 Landtagspräs. von Thüringen; 1994 – 99 Präs. der Kirchen- u. Klosterkammer in Erfurt; 1999 Ruhestand; Präs. der Vereinigung der ehem. Landtagsabgeordneten; lebt in Jena.

Publ.: Das Feuer brennt. Bericht über Dr. M. Luther. Berlin 1963; Das Rosenwunder. Bilder u. Sagen aus Thür. Berlin 1967; Die Kirchenmaus. Berlin 1988.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis