Biographische Datenbanken

Opitz, Roland

* 23.5.1934, † 1.1.2015
Literaturwissenschaftler, Direktor des Reclam Verlags Leipzig

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Stollberg (Sachsen); Vater Korrektor, Mutter Stenotypistin, Hausfrau; 1940 – 51 Schulbesuch in Leipzig, 1951 Abitur; 1951 / 52 Stud. der Slawistik in Leipzig; 1952 – 57 Stud. der Russistik in Moskau; 1957 – 75 wiss. Mitarb. an der KMU Leipzig; 1962 Diss. über Michail Lermontow; 1972 Dr. sc. mit einer Habilitationsschrift über Leonid Leonow; 1975 Prof. für Russ. Lit. u. Literaturtheorie an der KMU, außerdem 1967 – 90 Seminare zur russ. Lit. am Inst. für Lit. »Johannes R. Becher« in Leipzig; 1982 – 85 Dir. der Sekt. Germanistik u. Literaturwiss. der KMU; 1987 – 90 Dir. des Verlags Philipp Reclam jun. Leipzig; parallel dazu Honorarprof.
1990 – 97 Prof. für Russ. Lit. an der HU Berlin; 1997 Rentner; 1999 – 03 Präs. der Dt. Dostojewskij-Gesell.; Hg. von Werkausgaben von Lermontow, Leonow, Aitmatow, Pilnjak, Dostojewski u. zahlr. Anthologien; lebte zuletzt in Leipzig.

Publ.: Leonid Leonow. Philosophie u. Komposition. Berlin 1975; Krise des Romans? Halle 1984; Fjodor Dostojewskij. Weltbild u. Werkstruktur. Frankfurt (Main) 2000; Dichter in den Brüchen der Zeit (mit A. Opitz). Schkeuditz 2005; Russ. Dichter. Leipzig 2009; Der russ. Roman. Leipzig 2009.
ChL

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis