Biographische Datenbanken

Poßner, Wilfried

* 13.9.1949
Vorsitzender der Pionierorganisation

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Neustadt (Orla, Krs. Pößneck); Vater Weber u. Traktorist, Mutter Gemeindeschwester; 1964 FDJ; 1964 – 68 EOS, Abitur mit Berufsausbildung zum Maurer; 1968 Erziehungshelfer in Hütten (Pößn.); 1968 – 70 NVA, Gefr.; 1969 SED; 1970 Erziehungshelfer in Kospoda; 1970 – 74 Studium an der PH Potsdam, Dipl.-Lehrer für Germanistik u. Geschichte; dort 1974 – 76 Sekr. der FDJ-GO; 1976 – 79 Aspirant an der Akad. für Ges.-Wiss. beim ZK der KPdSU, Dr. phil.; 1979/80 Ltr. der Abt. Studenten beim, 1980 – 84 Sekr. u. Mitgl. des Büros des ZR der FDJ; 1984 – 25.11.1989 Vors. der Pionierorg. »Ernst Thälmann« (Nachf. von  Helga Labs) u. Sekr. des ZR der FDJ; 1984 – 86 Mitgl. der Jugendkommission beim PB des ZK der SED; 1986 – Dez. 1989 Mitgl. des ZK der SED; 1986 – März 1990 Abg. der Volkskammer; Nov. 1989 – April 1990 Staatssekr. u. Ltr. des Amts für Jugend u. Sport (Nachf. von  Hans-Ulrich Sattler); danach u. a. Mitarb. der Ges. Bildung, Information, Tourismus (BIT) im Landkrs. Potsdam-Mittelmark.

Publ.: Immer bereit. Parteiauftrag: kämpfen, spielen, fröhlich sein. Berlin 1995.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis