Biographische Datenbanken

Preiß, Manfred

* 22.10.1939
Minister für Regionale u. Kommunale Angelegenheiten

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Wernigerode; Vater Angestellter; 1946 – 54 Grundschule in Wernigerode; 1954 – 57 Ausbildung u. 1957 – 61 tätig als Lokomotivschlosser beim RAW in Blankenburg; 1961 – 64 Studium an der Ing.-Schule für Maschinenbau u. Elektrotechnik Magdeburg, Technologe; 1964 LDPD; 1964 – 68 Technologe im RAW Blankenburg; 1968 Ing. für Arbeitsschutz an der FSU Jena; 1968 – 70 Sicherheitsing. in der Zellstoff- u. Papierfabrik Blankenstein; 1971 – 84 wieder Technologe
im RAW Blankenburg, dann Sicherheitsing. im Metall-Leichtbau-Kombinat Blankenburg; 1970 – 79 Abg. u. Mitgl. des Rats der Stadt Blankenburg; 1978 – 84 Fernstudium Jura an der HU Berlin, Dipl.-Jur.; 1981 – 90 Mitgl. des Sekr. des Bez.-Vorst. Magdeburg der LDPD; Abg. des Bez.-Tags; 1986 – 90 stellv. Vors. des Rats des Bez. u. Ltr. der Abt. Wohnungspol. u. -wirtschaft; Jan. – April 1990 Staatssekr. im Min. für örtl. Staatsorgane; 12.2.1990 Mitgl. des Bunds Freier Demokraten, später FDP; 12.4.1990 – 2.10.1990 Minister für Regionale u. Kommunale Angelegenh.
Okt. 1990 Wahl in den Landtag Sachsen-Anh., Verzicht auf das Mandat; 1991 – 93 Gesamtgebietsltr. einer Autoservicefirma aus Braunschweig in den neuen Bundesländern; Dez. 1993 – Okt. 2004 Sicherheitsing. bei Firmen in Magdeburg; Rentner.

AnH; HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis