Biographische Datenbanken

Püchel, Manfred

* 20.5.1951
SPD-Politiker

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Etgersleben (Krs. Staßfurt); Eltern Landwirte; 1957 – 65 POS in Etgersleben, 1965 – 69 EOS, Abitur u. Ausbildung zum Agrotechniker in Egeln; 1969 – 73 Studium der Chemie an der MLU Halle, Dipl.-Chemiker; 1973 – 82 wiss. Mitarb. am ZI für Genetik u. Kulturpflanzenforsch. der AdW in Gatersleben, 1982 – 85 am Inst. für Rübenforschung der AdL in Klein Wanzleben; 1974 – 82 u. 1986 – 89 DBD; 1978 Prom. zum Dr. rer. nat.; 1986 – 92 Laborltr. im Kreiskrankenhaus Bahrendorf (Krs. Wanzleben).
Jan. 1990 SPD, Vors. des SPD-Ortsvereins Etgersleben u. Vors. SPD-KV Staßfurt, Mitgl. des SPD-BV Magdeburg; 1990 – 93 stellv. Vors. des SPD-Unterbez. Börde; 1990 – 94 u. seit 2004 Mitgl. des Gemeinderats u. 1990 – 94 Bürgermstr. von Etgersleben; seit Okt. 1990 MdL Sachsen-Anh.; seit 1992 Mitgl. u. 2000 – 02 stellv. Vors. des SPD-Landesvorst. Sachsen-Anh.; 1993 – 2002 Vors. des SPD-KV Aschersleben-Staßfurt.; seit 1994 Mitgl. der Parl. Versamml. der NATO; 1994 – 2002 Min. des Innern von Sachsen-Anh., 1998 – 2002 Mitgl. des Bundesrats; Jan. – Mai 2002 Min. der Justiz von Sachsen-Anh.; 2002 – 04 Landesvors. der SPD u. Vors. der SPD-Landtagsfraktion; 2003 – 2005 Mitgl. des SPD-Bundesvorst.

Publ.: Untersuchungen über die Beziehungen zwischen Transkriptions- u. Translationsaktivitäten während der Reserveproteinbiosynthese in sich entwickelnden Samen der Ackerbohne Vicia faba L. Halle 1978.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis