Biographische Datenbanken

Rambusch, Karl

* 15.1.1918, † 25.6.1999
Physiker, Direktor des Atomkraftwerks Rheinsberg

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Jena; Vater Mechaniker; Volksschule, 1932 – 36 Mechanikerlehre; 1936 – 38 Mechaniker bei Carl Zeiss Jena; ab 1938 Maschinenbaustudium in Hildburghausen; Kriegsdienst.
Seit 1945 KPD / SED; Vorstudienanstalt; 1946 – 52 Physikstudium an der FSU Jena, Dipl.; 1953 Ltr. des Naut.-Hydrograf. Inst. Berlin-Friedrichshagen des Hydrograph. Dienstes der DDR; 1955 Ernennung zum Prof.; 1955 – 61 Ltr. des Amts für Kernforschung u. Kerntechnik der DDR in Berlin; danach Dir. des VEB Entw. u. Projektierung kerntechn. Anlagen sowie 1963 – 66 u. 1967 – 69 Werkdir. des VEB Atomkraftwerk Rheinsberg; 1966 – 69 GD des Kombinats Kernenergetik; 1969 – 83 Bereichsdir. im VEB Kombinat Kraftwerksanlagenbau in Berlin; 1975 Korr. Mitgl. der AdW; gest. in Berlin.

HoK

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis