Biographische Datenbanken

Ranke, Kurt

* 28.7.1920, † 26.2.1999
Vorsitzender des Rats des Bezirks Magdeburg

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. im Benndorf / Mansfeld-Land; Vater Schlosser, Mutter Hausfrau; Volks- u. Mittelschule, mittl. Reife; 1937 / 38 Hilfsarb.; 1938 – 40 RAD; 1940 – 44 Wehrmacht; 1944 – 47 sowj. Kriegsgef., dort Besuch von Antifa-Schulen.
1947 Rückkehr nach Dtl.; Hauptsachbearb. beim Rat des Mansfelder Gebirgskreises; 1948 SED; 1950 – 52 Abt.-Ltr. im Rat des Krs. Eisleben; 1952 / 53 Sekr. im Rat des Krs. Hettstedt; 1953 – 59 Vors. des Rats des Krs. Hettstedt; 1959 / 60 Stud. an der PHS beim ZK der KPdSU in Moskau; 1960 – 85 Vors. des Rats des Bez. Magdeburg; 1962 – 72 Vors. des DSF-Bezirksvorst. Magdeburg; Juni 1985 »aus gesundheitlichen Gründen und auf persönlichen Wunsch« von der Funktion als Ratsvors. entbunden u. in den Ruhestand versetzt; 1980 – 90 Ehrenbürger von Magdeburg, durch Beschluß der Stadtverordnetenversamml. vom 15.11.1990 wurde das Ehrenbürgerrecht wieder aberkannt.

AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis