Biographische Datenbanken

Rauls, Wolfgang

* 17.6.1948
Vorsitzender der NDPD

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Rohrsheim (Aue-Fallstein, b. Halberstadt); Vater Transportarb.; Abitur (nach Vorkurs) an der TH Magdeburg; 1967 – 69 Ausbildung zum Elektromonteur, danach im Beruf tätig; 1968 NDPD; 1969 – 73 hauptamtl. Arbeit in der NDPD auf Stadtbez.- u. Krs.-Ebene; 1974 – 79 Fernstudium an der DASR Potsdam, Dipl.-Staatswiss.; 1974 – 79 Stadtbez.-Sekr. in Magdeburg u. Mitgl. des Krs.-Vorst. der NDPD; 1979 – 87 Stadtbez.-Rat für Kultur in Magdeburg-Mitte; 1987/88 Sekr. des Bez.-Vorst. Magdeburg, 1989/90 des Krs.-Verb. Magdeburg der NDPD; Jan. / Febr. 1990 Präs. der Stadtverordnetenvers. Magdeburg; Aug. 1990 Ltr. des Ressorts Inneres der BV-Behörde in Magdeburg; ab 11.2.1990 Vors. der NDPD (Nachf. von  Wolfgang Glaeser); nach dem kooperativen Beitritt der NDPD zum Bund Freier Demokraten am 28.3. dessen Vizevors., nach der Vereinigung mit der FDP im Aug. Mitgl. ihres Bundesvorst.; Mitarb. beim Aufbau der Landesreg. Sachsen-Anh.
Okt 1990 – 94 u. 2002 – 06 Abg. des Land-
tags Sachsen-Anh.; Nov. 1990 – 94 Min. für Umwelt u. Naturschutz von Sachsen-Anh.; April 1993 stellv. Vors. des FDP-Landesverb. Sachsen-Anh.; Aug. 1991 – 94 Stellv. des Min.-Präs. von Sachsen-Anh. (Nachf. von Gerd Brunner); Bürgermstr. von Wahlitz; seit 2004 Mitgl. des Kreistags Jerichower Land; Stellv. Vors. des Stiftungsrats Umwelt u. Naturschutz; Mitgl. des Vorstands der Stiftung Familie in Not; seit Okt. 2005 Bürgermstr. von Gommern.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis