Biographische Datenbanken

Reichel, Käthe (eigtl.: Waltraut)

* 3.3.1926, † 19.10.2012
Schauspielerin

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin; Vater Glaser, im KZ Dachau ermordet; Schauspielautodidaktin; ab 1945 am Theater am Schiffbauerdamm in Berlin; Theaterengagement in Greiz, Gotha u. Rostock; 1950 von  Bertolt Brecht ans Berliner Ensemble geholt; wichtige Rollen: 1952 erstmals als Jeanne d’Arc; 1954 als Grusche unter Brechts Regie im Stück »Der kaukasische Kreidekreis« in Frankfurt (Main), 1957 als Shen Te / Shui Ta in  Benno Bessons Inszenierung »Der gute Mensch von Sezuan« in Rostock; 1961 Wechsel ans Deutsche Theater Berlin, u. a. als »Minna von Barnhelm« in der Inszenierung von  Thomas Langhoff; im Film seltener in Hauptrollen: u. a. in »Levins Mühle« (1980, Regie Horst Seemann), »Muhme Mehle« (1980, Regie T. Langhoff), »Die Verlobte« (1980, Regie  Günter Reisch u.  Günther Rücker); 1976 sammelte sie Unterschriften gegen die Ausbürgerung  Wolf Biermanns.
Auftritt am 4. Nov. 1989 auf dem Alexanderplatz; 1995 Initiatorin (zus. mit  Heiner Müller) der Aktion »Mütter, versteckt eure Söhne« gegen den Krieg in Tschetschenien, 1996 Preis für »Bürgerrecht u. Menschenwürde«; nach 1990 weiterhin am Deutschen Theater; tritt mit Lit.-Lesungen auf; gest. in Buckow.

Publ.: Windbriefe an den Herrn b.b. Leipzig 2006.
IKF

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis