Biographische Datenbanken

Rintelen, Friedrich Maria

* 12.12.1899, † 9.11.1988
Katholischer Bischof

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Ahlen (Westf.); Vater Jurist; 1917 – 19 Militärdienst; 1919 Abitur; 1919 – 24 Studium der Theol. in Paderborn u. München; 1924 Priesterweihe in Paderborn; 1924 – 27 Vikar in Egeln (Sachsen-Anh.); 1927 – 36 Vikar u. Studentenseelsorger in Halle; 1935 Prom. zum Dr. theol.; 1936 – 39 Gen.-Sekr. der Akadem. Bonifatius-Einigung in Paderborn; 1939 – 41 Pfarrer in Paderborn; 1941 – 51 Gen.-Vikar der Erzdiözese Paderborn.
1951 Übersiedl. als Erzbischöfl. Kommissar nach Magdeburg; 1952 Weihbischof in Magdeburg (Nachf. von  Wilhelm Weskamm); Juli 1970 Rücktritt als Weihbischof nach langj. kirchl. Intrigen zu seiner Ablösung, Amtsübergabe an den Adjutor-Bischof  Johannes Braun u. Übersiedl. nach Paderborn, 1971 Ruhestand; gest. in Paderborn.

Publ.: Erinnerungen ohne Tagebuch. Paderborn 1982.
Sek.-Lit.: Schäfer, B.: Staat und kath. Kirche in der DDR. Köln, Weimar 1998.
BeS

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis