Biographische Datenbanken

Binder, Erwin

* 18.9.1932, † 28.10.1999
Sekretär des DBD-Parteivorstandes

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Groß Godems (Krs. Parchim); Vater Arbeiter; Volksschule.
1947 – 49 Harzfacharbeiter im Harzgewinnungsbetrieb Parchim; 1949 Landw.-Gehilfe; 1949/50 Besuch der FS für Landw. in Lübz, Mstr. der Landw.; 1951 DBD; 1950/51 Gemeindesekr. in Groß Godems; 1951/52 pol. Mitarb. der Krs.-Verb. Parchim u. Rostock; 1952/53 1. Sekr. des DBD-KV Bad Doberan; 1953 – 55 pol. Mitarb. des PV der DBD; 1956 – 69 Sekr. des DBD-BV Rostock, 1969 – 82 Vors. des BV Rostock der DBD (Nachf. von Otto Lange); 1959 – 66 Mitgl. des BV Rostock der DSF; 1957 – 82 Mitgl. des Bez.-Aussch. Rostock der NF; 1957 – 82 Mitgl. des BV Rostock, seit 1972 Mitgl. des PV der DBD, seit 1977 Mitgl. des Präs., seit 1982 Sekr. des PV der DBD; 1965 – 81 Abg. des Bez.-Tags Rostock; 1968 – 73 Fernstudium an der Univ. Greifswald, Dipl.-Phil.; 1969 Verdienstmedaille der DDR; 1981 – 90 Abg. der Volkskammer, 1981 – 86 Mitgl. des Aussch. für Arbeit u. Sozialpol.; seit 1986 Mitgl. des Aussch. für Ausw. Angelegenh. der Volkskammer u. Vors. der DBD-Fraktion (Nachf.
v.  Leonhard Helmschrott); 1987 – 89 Mitgl. des Präs. der Volkskammer (Nachf. von  Günther Maleuda).

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis