Biographische Datenbanken

Scheringer, Johann

* 12.7.1936
PDS-Politiker

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Kösching (Krs. Ingolstadt); Vater Offizier; Volksschule in Kösching, Oberrealschule in Ingolstadt; landw. Lehre, landw. Winterschule in Ingolstadt; anschl. Arbeit als landw. Gehilfe auf dem elterl. Hof in Dürnhof; 1961 Übersiedl. in die DDR; 1961 – 64 Studium an der LPG-HS in Meißen; 1963 SED; 1964 – 72 Ltr. der Schweineprod. in der LPG »Recknitztal« in Semlow (Krs. Ribnitz-Damgarten); 1972 – 90 LPG-Vors. in Semlow, Trinwillershagen u. Eixen (alle Krs. Ribnitz-Damgarten); März – Okt. 1990 Mitgl. der Volkskammer.
Okt. 1990 – 2002 MdL, 1990 – 94 Vors. der Frakt. LL/PDS im Landtag Mecklenb.-Vorpomm.; 1993 – 2005 Vors. des PDS-KV Nordvorpomm.; 1994 – 98 2. Vizepräs. des Landtags, 1998 – 2002 Vors. des Landw.-Aussch. (Nachf. von  Till Backhaus); Mitgl. des Ältestenrats der Linkspartei/PDS; 2006 Mitbegr. der Ölmühlen GmbH Nordost in Semlow; Vors. des Vereins zur Erhaltung des Gedankens der Bücherverbrennung; Mitgl. im VVN-BdA u. des wiss. Beirats der Thünen-Gesell.; lebt in Camitz.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis