Biographische Datenbanken

Schmidt, Christa

geb. Weigel
* 3.4.1941
Ministerin für Familie u. Frauen in der Regierung de Maizière

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Leipzig; 1947 – 55 Grundschule; 1955 – 59 Ausbildung zur Unterstufenlehrerin am Inst. für Lehrerfortbild.; 1959 – 64 Lehrerin an der Goethe-Schule in Mügeln, 1964 – 90 an der Sonderschule »Heinrich Pestalozzi« in Leipzig; 1972 – 74 postgrad. Studium der Sonderschulpäd. an der MLU Halle; 1973 CDU; 1976 – 80 außerplanm. Aspirantur an der MLU, Prom. zum Dr. paed. mit einer Arbeit über debile Schulkinder; 1979 – 89 Abg. der Stadtbezirksvers. Leipzig-Mitte bzw. Leipzig; März – Okt. 1990 Mitgl. der Volkskammer; April – Okt. 1990 Min. für Familie u. Frauen in der Reg.  de Maizière.
Okt. – Dez. 1990 MdB; 1990 im Schulamt Leipzig, ab 1992 Ltr., dann Aufbau eines staatl. Seminars für das Lehramt an Förder- u. Grundschulen; lebt als Rentnerin in Leipzig.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis