Biographische Datenbanken

Blecha, Kurt

* 25.2.1923, † 1.3.2013
Leiter des Presseamts beim Vorsitzenden des Ministerrats

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Aussig (ČSR / Ústí nad Labem, Tschechien); Sept. 1941 NSDAP; Wehr-
macht (Offz.), 1943 sowj. Kriegsgefangenschaft, NKFD, Antifa-Schulen in Gorki u. Krasnogorsk.
1945 Rückkehr nach Dtl.; Teiln. am 1. Journalisten-Lehrgang der PHS; 1946 SED; 1947 –52 Red. der »Schweriner Volksztg.«, Abt. Prop.; dann Mitarb. des Amts für Information; 1953 – 58 stellv. Ltr., 1958 – Nov. 1989 Ltr. des Presseamts beim Vors. des Min.-Rats (Nachf. von  Fritz Beyling); 1953 – 89 Mitgl. des Vorst. des VDP; 1958 – 89 Mitgl. der Agit.-Kommission beim PB des ZK der SED; 1959 –89 Mitgl. des Präs. des ZV des VDJ; 1983 VVO; 1988 Ehrenspange zum VVO; im Nov. 1989 »auf eigenen Wunsch« von der Funktion als Ltr. des Presseamts entbunden; gest. in Berlin.

Sek.-Lit.: Zimmermann, M. (Hrsg.): Was macht eigentlich ?? 100 DDR-Prominente heute. Berlin 1994.
FrW; BRB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis