Biographische Datenbanken

Schröder, Ralf

* 4.11.1927, † 15.4.2001
Literaturwissenschaftler, Publizist

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin; Vater Postbeamter; OS, anstelle von Abitur Reifevermerk; 1943 Luftwaffenhelfer, 1944 Wehrmacht.
1947 SED; 1946 – 51 Studium der Geschichte u. Russistik an der HU Berlin, St.-Ex.; 1951 – 53 Lehrbeauftr. für russ. Lit. u. Geschichte an der EMAU Greifswald; 1953 – 57 an der KMU Leipzig; 1957 hier Prom. zum Dr. phil. mit einer Diss. über den jungen Maxim Gorki; 1957 Ausschl. aus der SED, 1957 – 64 Haft wegen Einsatz für demokrat. Reformen; 1966 – 88 verantw. Lektor für Sowjetlit. im Verlag Volk u. Welt Berlin; danach freischaff.; 1970 – 88 vom MfS als IM »Karl« erfaßt; 1983 – 90 Mitgl. des SV; gest. in Berlin.
Herausgabe u. Kommentierung der Werke von Nikolai Gogol, Fjodor Dostojewski, Maxim Gorki, Michail Bulgakow, Ilja Ehrenburg, Juri Trifonow, Wladimir Tendrjakow, Bulat Okudshawa, Tschingis Aitmatow u. a.

Publ.: Gorkis Erneuerung der Fausttradition. Über Faustmodelle in russ. Romanen von Dostojewski bis Bulgakow. Berlin 1971; Vom Ich-Gewinn zum Welt-Gewinn. Aktuelle Diskussion der Sowjetlit. Leipzig 1977; Roman der Seele, Roman der Geschichte. Zur ästhet. Selbstfindung von Tynjanow, Ehrenburg, Bulgakow, Aitmatow, Trifonow, Okudshawa. Leizig 1986.
Sek.-Lit.: Mierau, F.: Mein russ. Jahrhundert. Hamburg 2002; Schröder, W.: Vom Reifen der Alternativen R. S.’s Lesarten der russ. u. sowj. Lit. Leipzig 2003; Barck, S.; Lokatis, S.: Fenster zur Welt. Eine Geschichte des DDR-Verlages Volk u. Welt. Berlin 2003.
ChL

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis