Biographische Datenbanken

Schwaen, Kurt

* 21.6.1909, † 9.10.2007
Komponist

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Kattowitz (Oberschles. / Katowice, Polen); Vater Kolonialwarenhändler; Gymnasium in Kattowitz; 1929 – 33 Studium der Musikwiss., Germanistik, Kunstgeschichte u. Philos. in Breslau u. Berlin; 1932 KPD; 1933 – 35 illeg. Arbeit für die KPD; 1935 Verhaftung u. Zuchthaus bis 1938; nach 1938 Korrepetitor u. a. bei Mary Wigman u. Oda Schottmüller; 1943 – 45 Strafbat. 999.
1945 – 47 Begleiter u. a. von M. Vogelsang bei Tanzabenden; 1946 KPD/SED; 1947 – 49 Instrukteur der Berliner Musikschulen; 1948 – 53 Musikref. der Dt. Volksbühne Berlin; 1950/51 Doz. für Tonsatz u. Klavier an der HU Berlin; seit 1953 freischaff.; 1951 – 61 stellv. Vors., 1961 – 79 Vors., seit 1979 Ehrenvors. des Beirats der Anstalt zur Wahrung der Aufführungsrechte; 1953 – 62 2. Sekr. des VdK; 1961 DAK; 1965 – 70 hier Sekretar der Sekt. Musik; 1959 u. 1977 NP; 1969 u. 1974 VVO; 1979 Ehrenspange zum VVO; 1983 Ehrenprom. der KMU Leipzig; 1984 KMO; 1986 – 90 Vizepräs. des Musikrats; komponierte sinfon. Musik, Kammeropern, u. a. »Leonce u. Lena«, Kinderopern, u. a. »Pinocchios Abenteuer«, Ballette, u. a. »Ballade vom Glück«, Filmmusiken, u. a. »Sie nannten ihn Amigo«, Kantaten, u. a. »Karl u. Rosa oder Lob der Partei«, u. viele Lieder; gest. in Berlin.

Publ.: Stufen u. Intervalle. Erinnerungen u. Miszellen. Berlin 1978; Kindermusiktheater in der Schule. Erfahrungen u. Anregungen. Leipzig 1979.
Sek.-Lit.: Iske, I.: K. S. Für Sie porträtiert. Leipzig 1984.
ToM

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis