Biographische Datenbanken

Siemon, Gustav

* 20.6.1918, † 17.1.2011
NDPD-Funktionär, Chefredakteur der »National-Zeitung«

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Lippoldsberg (Krs. Hofgeismar); Vater Arbeiter; Volksschule; 1932 – 36 Lehre u. Arbeit als Buchhändler; Okt. 1936 Eintritt in die Luftwaffe, Einsatz als Flugzeugführer u. Fernaufklärer, 1942 Oberltn.; Dez. 1942 sowj. Kriegsgef., Lager in Krasnogorsk, Oranki, Elabuga, Lunjowo u. a.; NKFD; Sept. 1943 Gründungsmitgl. des BDO; 1944 Zentrale Antifa-Schule in Krasnogorsk.
Mai 1945 Rückkehr nach Dtl.; als Mitgl. der Gr. um  Gustav Sobottka im Juli 1945 Berufung in die Landesverw. Mecklenb., beauftragt mit der Bildung der Abt. Kultur im Min. für Volksbildung; KPD, 1946 – 48 SED; Juni 1948 Mitinitiator der Gründung der NDPD in Mecklenb.; Juni 1948 – 52 polit. Geschäftsf., stellv. Vors. bzw. Vors. des LV der NDPD Mecklenb.; 1948 – 89 Mitgl. des Hauptaussch. der NDPD; 1948 / 49 Abg. des Dt. Volksrates, 1949 – 74 Abg. der Volkskammer; 1950 Präs. der IHK Mecklenb.; 1950 – 54 Fernstudium an der DASR Potsdam, Dipl.-Staatswiss.; 1952 Dir. der LPS der NDPD in Schwerin-Grambow; 1952 / 53 polit. Geschäftsf. des NDPD-BV Suhl; 1953 – 55 Vors. des NDPD-BV Gera; 1955 – 61 Chefred. des NDPD-Zentralorgans »National-Zeitung« (Nachf. von Reinhold Hennig); 1961 – 64 Abt.-Ltr. Internat. Verbindungen im NDPD-PV; 1964 – 72 Sekr. des Hauptaussch. der NDPD, verantw. für Parteiorgane u. Personalpolitik; 1963 – 85 Mitgl. des PV bzw. des Präs. des Hauptaussch. der NDPD; 1972 – 84 / 85 Vors. des NDPD-BV Cottbus; Mitgl. des Bez.-Aussch. der NF; stellv. Vors. des DSF-BV Cottbus u. Abg. des Bezirkstags Cottbus.

KiN

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis